image

Rehabilitationssport für den Bereich Orthopädie und Krebsnachsorge



Was ist Rehabilitationssport?

Rehabilitationssport bietet Dir die Möglichkeit gemeinsam mit anderen Menschen durch Bewegung und Sport Deine Bewegungsfähigkeit zu verbessern und den Verlauf von Krankheiten positiv zu beeinflussen.

Warum Rehabilitationssport?

Rehasport hat das Ziel, Deine Ausdauer, Kraft, Koordination und Flexibilität zu verbessern, Deine eigene Verantwortlichkeit für Deine Gesundheit zu stärken und Dich zum langfristigen, selbständigen und eigenverantwortlichen Bewegungstraining zu motivieren.

Wie lange kannst Du Rehabilitationssport machen?

Die von Deinem Arzt verschriebene Verordnung ist grundsätzlich zeitlich begrenzt. Im Regelfall sind es 50 Übungseinheiten innerhalb von 18 Monaten. Die Dauer einer Übungseinheit beträgt mindestens 45 Minuten.

Welche Kosten kommen auf Dich zu?

Die Vergütung für die Teilnahme am Rehasport ist zwischen den Anbietern und den gesetzlichen Krankenkassen vertraglich geregelt. Wenn Du bei uns Rehasport betreiben möchtest, brauchen wir von Dir eine durch Deine Krankenkasse genehmigte Verordnung. Wenn Du uns diese vorlegen kannst, entstehen Dir keine Kosten.

Was musst Du tun, um am Rehabilitationssport kostenlos teilnehmen zu können?

Wenn Dein Arzt Bedarf für eine Verordnung von Rehasport sieht, füllt er den Antrag auf Kostenübernahme aus, welchen Du dann bei Deiner Krankenkasse genehmigen lassen musst. Mit diesem bestätigten Formular kannst Du dann zu uns kommen und am Rehasport teilnehmen.

Krebsnachsorge

Eine Krebsbehandlung kann sehr anstrengend sein. Die Rückkehr in den gewohnten Alltag fällt vielen Betroffenen danach schwer. Vielfältige Herausforderungen entstehen, die zu überwinden sind: Die Betroffenen müssen sich ggf. mit Bewegungseinschränkungen beschäftigen, sie spüren Angst und Unsicherheit dem eigenen Körper und der weiteren Genesung gegenüber, es entsteht ein Bedürfnis nach Informationen sowie dem Austausch mit anderen.

Wir wollen Euch auf diesem schweren Weg unterstützen, denn eine Rehabilitationsmaßnahme kann dazu beitragen, diesen Übergang leichter zu machen. Der Rehasport soll außerdem den Erfolg der Behandlung sichern sowie etwaigen Spätfolgen und Einschränkungen durch Krankheit oder Behandlung nach Möglichkeit vorbeugen. Durch eine bessere körperliche Fitness lassen sich berufliche und häusliche Arbeit leichter bewältigen. Das Vertrauen in den eigenen Körper steigt, Bewegung stärkt die Abwehrkräfte und wirkt sich positiv auf das allgemeine Wohlbefinden aus.

Eine Anschlussrehabilitation für Krebspatienten ist kein Urlaub und keine "Badekur": Sie bietet Behandlung, Unterstützung beim Gesundwerden und Hilfe zur Rückkehr in den Alltag.

Zusätzliche / weiterführende Angebote:

Ziel des Rehasports ist es auch, Dich an regelmäßigen Sport heranzuführen um die Nachhaltigkeit der Maßnahme zu sichern. Gerne laden wir Dich während oder nach dem Verordnungszeitraum ein, Mitglied bei uns im Verein "KAHRAMANLAR - Die Brühler Helden" zu werden, um unser breites Sport- und Bildungsangebot nutzen zu können.


Montag und Mittwoch

  • 20:00 - 21:00 Uhr Martin-Luther Schule (Bonnstr. 52, Brühl)

Kontakt

Info - 02232 / 303 84 77 oder 0178 / 37 57 309 (auch über Whatsapp erreichbar)